Ausflug zum Bruderhaus

Die angefutterten Feiertagspfunde auf der Hunderunde ablaufen: Es ging zum Bruderhaus, quasi vor der Haustür. Zwar hatte ich die Kamera dabei, aber das falsche Objektiv (85er – das 150er wäre besser gewesen) – denn neben Luchs (es hat neuerdings vier) zeigte sich auch das Wolfsrudel. Dieses hatte gerade ihren Festtagsschmaus bekommen und so konnte man beim Fressen die Rangordnung beobachten.

3

Sonntagshunderunde

Sonntag nachmittags, Leckerli für den Hund eingepackt, selbigen an die Leine, Kamera am Mann an der Frau und los zur Hunderunde. Die Wege bei Taa sind derzeit unsere Stammstrecke. Die Fellnasen toben sich wie es sich gehört aus. Vor allem Praline und Chilli flitzen um die Wette, Bonnie geht es altersbedingt gemütlicher an. 

2

Lieblingsbeschäftigung

Frau Mau aka K3 bei einer ihrer Lieblingsbeschäftigungen. Wenn immer sie einen Stift sieht, wird gemalt. Super zu wissen: wir haben nun auch für unterwegs Stifte und einen Malblock dabei, falls es einmal zu Wartezeiten kommt.








3

Die Welt in Weiss

Dick eingepackt, den Iberg hinauf und dann bei Taa eine grosse Runde mit dem Hunde gelaufen. Der Schnee ging irgendwann in grässlichen Graupel über, kostenfreies Peeling für die Gesichtshaut sozusagen. Egal, Praline konnte sich ordentlich austoben um später völlig platt auf dem Sofa zu liegen. Ich tat selbiges bei einer heissen Tasse Punsch. Einen schönen zweiten Advent euch allen!

huii noch ein Sääälfii im Schneesturm

Processed with VSCO with a6 preset
3

Hunderunde bei Taa

Kürzlich entdeckte ich dank meiner ehemaligen Yoga-Lehrerin eine neue Runde für ausgedehnte Hunde-Spaziergänge nahe Taa, einer Aussenwacht von Winterthur. Früh am Morgen – da war Winti noch in Nebel gepackt. Leider hatte ich die Kamera nicht dabei. So zog ich einen Tag später nochmals mit Hund und Kamera los. Ohne Nebel, dafür mit viiiel Sonne und einem herrlichen Blick auf die Eulachstadt.

3

Hundo kaputto

Unser Hundi namens Pralinè feierte gestern ihren vierten Geburtstag. Plusminus, man fand sie als Welpe zusammen mit ihren Geschwistern auf den Strassen von Agadir. Das genaue Geburtsdatum kennt man nicht. Wir feiern nun immer am 1. Oktober.

3

K3

K3 hat schon vor einiger Zeit das Malen für sich entdeckt. Natürlich sind ihre Zeichnungen mit ihren 15 Monaten noch Kritzelkratzeleien, aber sie liebt es, die verschiedenen Farben auszuprobieren. Sie schaut es sich bei den grossen Brüdern ab, wie man den Stift hält, wie man Stifte spitzt, was es mit dem Radiergummi auf sich hat. Sie hockt dann schon mal ganz vertieft eine halbe Stunde auf dem Küchenboden und kritzelt und malt.

4