Lebenszeichen

Da hat man mal wieder Zeit und Muse zum Schreiben und zack 5 neue graue Haare. Denn zunächst standen mal wieder etliche WordPress-Updates an. Danach ging allerdings kaum noch was. Beim Erstellen eines neuen Beitrages erschien sofort folgende Meldung:

Spiechern oder gar publizieren war nicht drin….

Ein bisschen Herumgooglen ergab Hilfe und so wurde vorerst das Plugin «Classic Editor» installiert und aktiviert. Dass das nun funktioniert, sieht man daran, dass der Post öffentlich ist 😉

Nun komme ich zum eigentlichen Content…. lange war es hier still und wird es vermutlich auch wieder sein, denn mir fehlt es entweder an Zeit oder Lust das Blog zu füllen. Aber ab und an möchte ich dann doch ein paar Zeilen schreiben.

Die Ferienzeit liegt lange hinter uns. Ich bin mal wieder mit den Kids die 680km Fahrt angegangen um die alte Heimat zu besuchen. Grosse Urzeitgiganten haben wir bestaunt wie auch Dampfrösser, waren auf der Sommerrodelbahn, Klettern, Boot fahren, shoppen, besuchten die Windräder, Grillen im Garten, “besuchten” meinen Papa, waren im Räucherkerzenland und  unter Tage im Markus Röhling Stolln – Das Highlight war die Fahrt mit der Bahn in den Berg, die Führung war kurzweilig und unterhaltsam. 2022 soll dann der Rundgang fertig sein – aber es lohnt sich jetzt schon! Ein Kurzausflug nach Dresden stand auch an, ein frecher Kater machte es sich dabei auf unsren Rucksäcken gemütlich 😉 Die Zeit war wie immer zu schnell um. Und so ging es nach 2 Wochen wieder zurück.

 

Die Jüngste hat mit dem zweiten Kindergartenjahr begonnen, der Mittlere lernt nun in der 5. Klasse eine zweite Landessprache, nämlich Französisch, und der Grosse hat mit der 6. Klasse das letzte Jahr an der Primarschule angefangen. Im kommenden Jahr wird er an die Sekundarschule im Nachbardorf wechseln. Fürs Gymnasium würde es auch reichen, aber das erfordert viel Fleiss, Selbstdisziplin und Ausdauer. Für seinen Wunschberuf langt aber zunächst eine Lehre.

Auch ich habe viel zu tun und konnte mein Pensum aufstocken. Ich hätte nie gedacht, dass ich mal mit so viel Freude im Verkauf arbeiten würde. Nun studiere ich Warenkunde, übe mich im Platten legen, darf unsre Tafeln beschriften und bin dankbar, diesen tollen Job gefunden zu haben.

Für längere Hunderunden mit Erkundungshintergrund ist nicht immer Zeit. Wir laufen viel die altgewohnten Runden, schon so oft festgehalten auf Bild. Das Velofahren kam diesen Sommer leider auch zu kurz. Manchmal müsste der Tag ein paar Stunden mehr haben…

 

4

Sommerlektüre

Wenn die Tage wieder länger werden und das Wetter endlich sommerlich ist, dann sitze ich abends gern mit einem Buch noch lang draussen auf der Terrasse. Ina Haller, einer meiner Lieblingsautorinnen, bringt einen tollen Krimi nach dem anderen heraus, dass ich kaum mit Lesen nachkomme.

4

1. Dosis

Im März schon hatte ich mich bei meiner Hausärztin sowie auch im Impfzentrum angemeldet. Die Chance auf einen frühen Termin war eigentlich gering. Aber dank meines Allergiebedingten Asthmas zähle ich also auch zu der Risikogruppe und durfte mir heute meine erste Dosis abholen.

Bleibt gesund!

2