Unterwegs im Bäntal

Nach vier Tagen Sofa hüten musste ich heute dann doch mal wieder raus. Frische Luft tut gut, auch bei einer fetten Bronchitis. Der Grosse wollte mit und schlug als Ziel den Bäntalgiessen vor. Kamera hatte ich dabei, aber das Stativ blieb im Gegenteil zur Glaskugel daheim.

3

Bäntalgiessen Kollbrunn

Heute nun mal ausnahmsweise an alles gedacht. Sogar an die Stativplatte… Das Ziel lag in ähnlicher Richtung, nur bogen wir diesmal nicht rechts den Weg hinauf zu Tüfels Chilen ab, sondern liefen weiter bis zum Giessen. Neben Hundi war auch der Mittlere dabei. Er staunte wie ich über die vielen Eiszapfen, die sich an den Hängen gebildet hatten.

6

Hunderunde zu Tüfels Chilen

An Tüfels Chilen – eine der wenigen noch natürlich belassenen Quellen im Schweizer Mittelland – wurde vom 17. Jahrhundert an bis 1873 mittels Steinsäge Tuffstein abgebaut, wodurch die heute sichtbare Treppengestalt entstand. Vor zwei Jahren brach ein Stück ab, irgendwie hatte ich es bis dato nicht geschafft, ein paar bessere Fotos als die Handyschnappschüsse zu machen. Heute waren Hund und ich wieder vor Ort. Mit Stativ, zwei grossen Objektiven, vollem Akku, Ersatzspeicherkarte aber keiner Stativplatte für die Nikon. Ja nu. Musste ich bei der Motivsuche umdisponieren 😉

7

Hunderunde im Rörlitobel

Heut wurden erneut Nikon samt Stativ eingepackt. Die Hunderunde führte mich hinters Dorf hinauf in Richtung Nussberg. Fotostop am Bäntalbach, am Wasserfall und dann auf dem Heimweg noch schnell hoch zu Tüfels Chilen. Hatte ja gedacht, dass dank des Regenwetters nun mehr Wasser die Tuffsteintreppen hinab plätschern würde, aber es war immer noch zu wenig. Ich warte nun ab, bis die Bäume kahler sind, dann ist die Sicht auf die sogenannte Teufelskirche noch besser. Am Wasserfall hätte ich gern aus der Position dahinter Langzeitbelichtungen versucht, aber der Boden war fürs Stativ zu rutschig. Überhaupt ein Wunder, dass es weder mich noch den herumfräsenden Hund ins Wasser geschmissen hat…












 4

Bäntal Giessen

Im Moment stehen viele Kundenshootings an, da tun Aufnahmen allein draussen im Grünen richtig gut. Quasi als ruhiger Gegenpol zu wilden Kids vor meiner Kamera 😉 Und dem Kopf tut es auch gut, wird er ordentlich durchgelüftet…  Ein kleines Juwel liegt hier eigentlich grad ums Eck. Von der Existenz erfuhr ich erst vor einigen Tagen, nah dran war ich auch schon, denn es liegt nur ein paar Wegminuten hinter Tüfels Chilen – da werd ich nochmals hin mit dem Duo Stativ & Kamera 😉 Heute stand dann aber erstmal das Kleinod Bäntal Giessen auf dem Plan. Mit dem Velo waren es knapp 20 Minuten Fahrt. Naja, mehr Laufen und Schieben, da es doch recht bergauf ging. Dafür gings heimwärts flotter. Nachdem eine Schulklasse vor Ort weiter gelaufen war, hatte ich Platz und Ruhe um Bilder zu machen. Und das nicht wenige. Man kommt gut ran bzw. runter direkt an den Bäntalbach, sollte aber trittsicher sein und nach Regenwetter aufpassen, nicht auszurutschen.

3