Schlagwort: Kühe

Am Tobelbach

Der Bach bzw. die Wasserfälle nahe Bläsimühle tragen irgendwie keinen richtigen Namen. Laut Wikipedia heisst er einfach Tobelbach, also sind es wohl die Tobelbachgiessen. Der untere war heute unser Ziel. Per Velo ging es via Rikon dort hin. Von der Seite kommend, wo man eben mit dem Auto nicht fahren kann. Aber dafür gäbe es mit etwas Umweg dann die Anfahrt über Wildberg und Bläsimühle, wo es sogar einen TCS-Parkplatz hat. Aber wir konzentrierten uns heute auf Beinarbeit in Sachen strampeln. Immerhin war der Hinweg leicht ansteigend – ist er immer, ausser man radelt in Richtung Winterthur. Für die Kids war es aber easy. Für die knapp 6.5km brauchten wir gerade einmal 30min. Sogar die zwei Barrieren, die wir überqueren mussten, waren offen. Heute also kein Rotweissquer-Bild… Dafür ein Beweis, dass ich mich in das kalte Bachwasser traute. Der Grösste machte es nach, allerdings mit Schuhen, denn diese seien wasserfest. So weit, so gut, so lang man nicht knöcheltief im Wasser steht. Mamas haben zum Glück immer genügend Taschentücher dabei, die halfen die Schuhe wenigstens etwas zu trocknen, die stoffige Schutztasche der Glaskugel diente auf dem Rückweg als Socke…. Not macht erfinderisch.

 

3

Bachtel (1115m ü. M)

Den 1115m hohen Bachtel zu besuchen steht schon lange auf meiner to-do-liste. Heute war es endlich soweit, die Hinfahrt via Wetzikon und Hinwil war etwas nervig, um so schöner die Abfahrt über Wald und Steg. Wir parkierten am TCS-Parkplatz in Orn und gingen die etwa 2km Anstieg bis zur Kulm zu Fuss an. Schon unterwegs war die Aussicht staunenswert. Aber von ganz oben liegt einem praktisch die ganze Alpenkette vor den Füssen, davor Zürisee, Greifensee und Pfäffikersee. Der Kaffee im Restaurant auf der Kulm ist gut, die Pommes schmeckten hervorragend und wir werden den “Gipfel” sicher wieder einmal erklimmen.

3

Kühe & Sonnenuntergang

Nach dem feinen Essen noch einmal fix die Kamera geschnappt und mit dem Mittleren zum Sässel hochgelaufen. Unterwegs trafen wir u.a. auf Kühe, Katzen, Geissen und kleine Lämmer. Dunkle Gewitterwolken auf der einen Seite, schönster Sonnenuntergang auf der anderen. Die Mythen waren sogar in der Ferne zu erkennen und der Mond ist auch bald schon wieder voll… Ich kann mir grad keinen schöneren Flecken zum Wohnen vorstellen.

6