Hunderunde Sässel-Cholloch-Sennhof

Heute mit der ganzen Family on tour. Der Hund hörte heut weniger gut, lief immer mal weit voraus und musste zurückgepfiffen werden, auch solche Tage gibts…Wir (Mama, also ich!)  hatten immerhin an die Taschenlampen gedacht, mit frischen Batterien versorgt und so konnten wir das alte Kohleloch zwischen Sennhof und Kollbrunn genauer erkunden. Die Kids zog es etwas weiter rein, bei mir funkte wegen fehlender Raumhöhe der Rücken dazwischen (das Alter!) Das Hundini traute der Höhle auch nicht und so warteten wir draussen und stellten beim Anblick der Feuerstelle vor Ort fest, dass es doch eigentlich toll gewesen wäre, hätte man Proviant in Form von in Schweinsdarm gepresstem Kalbsbrät aka Bratwurst mitgenommen. Janu, wir schafften den Heimweg via Sennhof auch ohne grilliertem Fleischgut am Stock und waren nach knapp 2h wieder daheim. Dort gabs dann frisch gemachte Waffeln.

2

Abendrunde bei Kyburg

Bilder von der gestrigen Hunderunde inkl. Gewitterstimmung. Wollte gestern Abend noch etwas schreiben, aber plötzlich kam ein Notruf von einer Nachbarin und Kollegin. Wir kümmern uns seit einer Weile um eine gemeinsame kranke alleinstehende Nachbarin. Gegen 2 Uhr morgens kam endlich der Notarzt. Dementsprechend gross ist heut der Kaffeekonsum. Hebt euch Sorg!

6

Hunderunde zum Cholloch

Hundini findet Regen eigentlich doof, aber wenn wir schon mal raus müssen und Gelegenheit haben, eine Tour nur zu zweit zu machen, dann wird die meistens grösser. Wir starteten bergig, indem wir den Iberg Richtung Sässel hinauf liefen. Unterwegs trafen wir andere Hündeler und so konnte sich Madame schon etwas auspowern. Danach lief sie mir wunderbar an der Seite. Ohne Leine.

Wir liefen weiter in Richtung Sennhof bogen nach links zum Kohlenloch ab. Das wollt ich schon längst einmal erkunden, fand es aber bisher nicht. Hier soll man früher in armen Zeiten versucht haben Braunkohle abzubauen. Bei Regenwetter sei gesagt, ist der Weg vor Ort abenteuerlich weil rutschig und am Hang.

Nach kurzer Erkundung ging’s weiter bis Sennhof zum Bahnhof, dort überquerten wir die Tösstalstrasse um an unsrem Flüsschen, was dank des Regens wieder recht viel Wasser mit sich führt, zurück nach Hause zu laufen.

In Kollbrunn noch ein kurzer Halt am Ortseingang, wo neben zahlreichen neuen Wohnungen auch eine Migros entsteht. Der Grossverteiler soll im November öffnen. Es tut sich was bei uns im Dorf.

3

Kopflüften

Manchmal hilft nur Helm auf und in die Pedalen treten. Einfach mal raus, einfach mal weg, einfach mal den Kopf frei fahren. Leider war in den vergangenen Wochen wenig Gelegenheit dazu. Der Akku bei mir ist ziemlich leer, fast wortwörtlich, mir stehen Eiseninfusionen bevor, damit mein Körper wieder auf Touren kommt. Aber ich will gar nicht jammern. Das wird schon wieder. Auch das nervliche Gleichgewicht dürfte dank der heutigen Tour wieder etwas ausgeglichener sein.

5

Velotöurli

Gemütlich ging es heut mit den Buben per Velo an der Töss entlang nach Winti. Der Mann inklusive Tochterkind und Hund folgten per Auto. Treffpunkt war der Pumptrack am Riitplatz. Dort drehte vor allem die Jüngste wieder einige Runden auf dem Parcour. Dafür testeten wir auf der Heimfahrt die Wassertemperatur der Töss. Huuu, erfrischend.

4