Hunderunde zum Tobelbach

Hunderunde zum Tobelbach

Vor etwa vier Wochen war der Schnee gerade frisch, nun taut er bereits wieder. Doch ich hatte Glück, denn an beiden Giessen hatte es noch imposante Eiszapfengebilde. Der Weg zum oberen Giessen war etwas glitschig, Schneematsch auf aufgeweichtem Lehmboden ist keine trittsichere Kombination. Aber immerhin fiel ich weich und alles blieb heile, auch die Ausrüstung.

Bläsimühle
Bläsimühle
Bläsimühle
Bläsimühle
Bläsimühle
5

Bäntalgiessen Kollbrunn

Heute nun mal ausnahmsweise an alles gedacht. Sogar an die Stativplatte… Das Ziel lag in ähnlicher Richtung, nur bogen wir diesmal nicht rechts den Weg hinauf zu Tüfels Chilen ab, sondern liefen weiter bis zum Giessen. Neben Hundi war auch der Mittlere dabei. Er staunte wie ich über die vielen Eiszapfen, die sich an den Hängen gebildet hatten.

6

Hunderunde bei Bläsimühli

Hunderunde bei Bläsimühli

Allein mit dem Hund im Wald bei Bläsimühli. Die Wege verschneit, kaum eine Spur zu sehen, vermutlich nur von den Waldtieren betreten. Der Hund rannte glücklich durchs kalte Weiss, ich versuchte mich an ein paar Aufnahmen am Wasserfall. Ich hoffe die Kälte hält an, dass sich das Wasserspiel in Eiszapfen verwandelt.

5

Zeller Giessen im Winter

Zeller Giessen im Winter

Nun wo es endlich mal Schnee und Temperaturen unter Null gab, zeigen sich die Giessen in der Region von einer noch eindrücklicheren Seite. Glücklicherweise hatte ich gestern doch mein Equipment dabei und konnte im Königstal wieder ein paar Aufnahmen machen.

4

Schnell fotografieren eh der Akku leer ist…

Schnell fotografieren eh der Akku leer ist…

Kamera wieder dabei, Stativ und der neue (und sauschwere) Rollei Lensball, den mir mein Liebster zum Geburtstag schenkte und gestern endlich ankam – sprich alles an der Frau und los zog ich mit Hund bei Elgg hinauf durchs Fahrenbachtobel… noch eh das eigentliche Ziel kurz vor der Guhwilmühle erreicht ist, blinkt der Kameraakku rot. Bekanntes Problem, aus Fehlern wird man halt nicht immer klug. Das Huaweiphone ist auch keine Alternative, verträgt es Temperaturen jenseits der Null nicht und schaltet sich dann einfach mal aus. Ein paar wenige Aufnahmen sind dann doch noch gelungen.

4

Kraftort

Kraftort

Es regnete die Tage viel, man merkt es den Bächen an, sie führen endlich wieder mehr Wasser, sodass auch die Giessen spektakulärer aussehen, wenn mehr Nass den Fels hinabbraust.

Für dich liebes Bäumchen hab ich das LR Preset dazu hier zum Download 😉5

Hundrunde zum Zeller Giessen

Hundrunde zum Zeller Giessen

Ein zweiter Ausflug zum Zeller Giessen. Bei schönstem Himmelsblau. Goldener Oktober eben. Diesmal lief ich aber nicht via Lettenberg sondern direkt von Zell aus. Schon hinter dem Friedhof gings für den Hund und mich in den Wald hinein. Ich wunderte mich auf dem Weg erneut über die Markierungen auf den Holzstufen. Vielleicht dienen sie auch einfach nur der Zählung. Zum Wasserfall läuft man auf dieser Strecke etwa genauso lang, der Weg ist wesentlich einfacher. Der Hund fands dennoch toll, im menschenleeren Wald ungestört herumrennen zu dürfen. Allerdings war auch heut das Geplätschere vom Krebsbach eher spärlich.

4

Hunderunde im Rörlitobel

Hunderunde im Rörlitobel

Heut wurden erneut Nikon samt Stativ eingepackt. Die Hunderunde führte mich hinters Dorf hinauf in Richtung Nussberg. Fotostop am Bäntalbach, am Wasserfall und dann auf dem Heimweg noch schnell hoch zu Tüfels Chilen. Hatte ja gedacht, dass dank des Regenwetters nun mehr Wasser die Tuffsteintreppen hinab plätschern würde, aber es war immer noch zu wenig. Ich warte nun ab, bis die Bäume kahler sind, dann ist die Sicht auf die sogenannte Teufelskirche noch besser. Am Wasserfall hätte ich gern aus der Position dahinter Langzeitbelichtungen versucht, aber der Boden war fürs Stativ zu rutschig. Überhaupt ein Wunder, dass es weder mich noch den herumfräsenden Hund ins Wasser geschmissen hat…












 4